Wichtige Hinweise

Die Gesamtkonzeption und Leitung des Ferienprogramms/-karussells erfolgt durch die Universitätsstadt Gießen. Für die ordnungsgemäße Durchführung der einzelnen Angebote sind die jeweiligen Veranstalter*innen verantwortlich. Anregungen, Wünsche und Kritik können der Jugendpflege der Universitätsstadt Gießen gerne mitgeteilt werden.

Die Angebote sind für Gießener Kinder und Jugendliche im Alter von 6 – 17 Jahren bestimmt. Des Weiteren können Kinder und Jugendliche im genannten Alter teilnehmen, wenn sie eine Schule in der Universitätsstadt Gießen besuchen.

Zu allen Angeboten sind die Teilnahmekarte und der aktuelle Schülerausweis oder ein anderes Ausweisdokument mitzubringen.

Die Aufsichtspflicht des Veranstalters beginnt und endet bei allen Angeboten zu den angegebenen Zeiten. Bei Eltern-Kind-Angeboten bzw. Familienangeboten tragen die Erziehungsberechtigten für ihre Kinder die alleinige Verantwortung. Die Betreuer*innen übernehmen lediglich die Durchführung und Begleitung des Angebotes.

Mit der Anmeldung eines Kindes/Jugendlichen (Teilnehmer*in = TN) zur Teilnahme am Ferienprogramm/-karussell geben die Erziehungsberechtigten folgende Einverständniserklärung:

Gießenpass

Mit dem Gießenpass ist die Teilnahme am Ferienprogramm zu einem vergünstigten Teilnahmebeitrag möglich. Den Gießenpass erhalten bedürftige Einwohner*innen Gießens. Er ist im Amt für soziale Angelegenheiten oder im Jugendamt zu beziehen. Nähere Informationen in den entsprechenden Ämtern oder unter www.giessen.de.

Haftpflicht- und Unfallversicherung

Sämtliche Teilnehmer*innen sind durch die Universitätsstadt Gießen nachrangig unfall- und haftpflichtversichert. Ein weitergehender Anspruch gegenüber der Universitätsstadt Gießen besteht nicht.

Änderungen vorbehalten

Die Jugendpflege der Universitätsstadt Gießen behält sich aufgrund der langfristigen Planung der Angebote und der anhaltenden Corona-Pandemie terminlich oder organisatorisch begründete Änderungen vor.


▲ Nach oben